Tel. 07 61/4 30 31 Fax 07 61 /8 88 57 91 info@botech-gmbh.de

Häufige Fragen

Wichtige Antworten auf Ihre Fragen!

Lieber Interessent,
wir wissen, das es oft viele Fragen gibt, die wir an dieser Stelle gerne vorab klären können.

Häufige Fragen:
Welche Stromanschlüsse werden benötigt?

Für Kernbohrungen bis Ø 300mm: 230V/16A
Für Kernbohrungen über Ø 300mm – 500mm: 400V/16A
Für Kernbohrungen über  Ø 500mm – 1000mm: 400V/32A
Für Diamantsägearbeiten bis 300mm Schnittiefe: 400V/16A
Für Diamantsägearbeiten bis 700mm Schnittiefe: 400V/32A
Fugenschneider: 400V/16A

Wie lange darf die Entfernung sein?
Um Leistungsverluste zu vermeiden, sollte die Entfernung zum Anschluss höchstens 50m betragen.
Welche Wasseranschlüsse werden benötigt?
1/2“,3/4“, 1“ oder C-Anschluß in einer Entfernung bis 50 m und einem Druck von mind. 1,0 bar an der Arbeitsstelle.
Was tun, wenn am Bauvorhaben kein Wasser oder Strom vorhanden ist?

Wir haben auch mobile Stromerzeuger und transportable Wassertanks, die wir vor Ort aufstellen können.

Übernehmen wir die Haftung für Elektro und Wasserleitungen?

Nein! wir schließen jede Gewährleistung und Haftung für durchtrennte Leitungen aus, da dies vom Auftraggeber im Vorfeld überprüft werden muss und er ggfs. eine Umlegung veranlassen sollte.

Wie lange ist die Vorlaufszeit bei Auftragserteilung?

Nach schriftlicher Auftragserteilung innerhalb von 3-7 Tagen – je nach Auftragsvolumen und benötigten Vorarbeiten unsererseits.

Arbeiten wir nur im Raum Freiburg?
Wir führen Aufträge deutschlandweit aus, aber auch in der Schweiz, Frankreich und Österreich
Wichtige und Notwendige Vorbereitungen seitens des Auftraggebers vor Auftragsbeginn.
  • Das Anzeichnen der Bohrpunkte oder Sägeschnitte durch unsere Kunden  – am Besten mit Wachskreide.
  • Statik überpüfen und Abfangungen erstellen (auch durch uns möglich)
  • Für freie Zufahrt und Parkmöglichkeiten sorgen.
Was passiert mit dem Bauschutt?

Die noch tragbaren Bohrkerne werden generell von uns aus dem Gebäude zum bauseitigen Container oder einem Zwischenlager vor Ort transportiert.
Bei größeren Betonteilen erfolgt die Entsorgung nur nach gesonderter Beauftragung und mit geeigneter Transporttechnik.

Sind auch Bauvorhaben außerhalb der üblichen Arbeitszeiten möglich?

Liegen die Arbeitsgenehmigungen vor, wird auch Sa/So oder im Schichtbetrieb gearbeitet.